Die Google Bilder Suche ist sicher vielen bekannt und oftmals ein hilfreiches Tool. Wie man die Bilder-Suche von Google clever fürs eigene Marketing einsetzt, erklären wir hier und heute.

Was bietet die Bilder-Suche dem smarten Marketeer?

Die Google Bilder-Suche wurde von Google im Juli 2001 eingeführt. Schon recht schnell stiegen die Nutzerzahlen an, denn zu (fast) jedem beliebigen Thema liefert die Suche endlos viele Bilder und Grafiken. Vom Schüler, der für seine Hausarbeit “Anregungen” braucht bis hin zum unendlich wissbegierigen Naturforscher liefert Googles Bilder-Suche reichlich optisches Futter.

Lange Zeit war es unklar, nach welchen Regeln Google Bilder in den Index aufnimmt. Letztlich wäre es für manchen Marketeer schon interessant, bei bestimmten Suchbegriffen auch in der Google Bildersuche präsent zu sein und wahrgenommen zu werden.

Wie sieht das praktisch aus? Drei Beispiele für smarte Möglichkeiten, die Bilder-Suche zu entern:

Beispiel 1: Hochwertige Infografik zum “Containerumschlag-Index”

Wer den Containerumschlag-Index noch nicht kennt: Der Containerumschlag-Index dient als Indikator für die Intensität des Welthandels. Er basiert darauf, dass der weltweite Warenverkehr trotz Digitalisierung immer noch vor allem per Seeschiff und dabei mit Containern abgewickelt wird. Der Containerumschlag in den Häfen gilt infolgedessen als ein sehr wichtiger Indikator für den weltweiten Handel mit Gütern. In den Containerumschlag-Index fließen die vom Instituts für Seeverkehrswirtschaft und Logistik (ISL) fortlaufend erhobenen Daten von 88 internationalen Häfen ein. Diese Grundgesamtheit umfast somit knapp zwei Drittel der weltweit umgeschlagenen Container.

Benutzt man die Google Bilder-Suche, um Infografiken zum Containerumschlag-Index zu finden, stellt man recht schnell fest, dass die meisten Grafiken in tristem Look daher kommen: weißer Hintergrund, ein primitives Chart und eine lustlose Beschriftung desselben. Wer nach dem Chart sucht, findet eine wirkliche Bleiwüste vor.

Eine Ausnahme stellt die nachfolgende Infografik dar. Unsere Kreation hat die Infografik erstellt und auf logistik-news24.de ausgespielt. Sie hebt sich optisch sofort aus der Phalanx der blassen Charts in der Bilder Suche ab.

Hier die Google Bilder-Suche für “Containerumschlag-Index” öffnen und erkennen, wie stark eine auffällige Infografik wirkt.

Containerumschlag-Index des Monats April 2018: Eine Infografik, welche von uns geschaffen wurde, um über die Google Bilder Suche zusätzliche Nutzer anzuziehen.

Containerumschlag-Index des Monats April 2018: Eine Infografik, welche von uns geschaffen wurde, um über die Google Bilder Suche zusätzliche Nutzer anzuziehen.

Warum ist das wichtig?

  1. Die Auffälligkeit der Infografik erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass die Infografik vom Suchenden angeklickt wird
  2. Die Qualität der Infografik erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass zur Infografik verlinkt wird. Das ist gut für die Sichtbarkeit der Webseite, auf welcher die Infografik ausgespielt ist
  3. Beide Fälle führen dazu, dass mehr Menschen auf den Artikel aufmerksam werden, in welchem die Infografik eingebunden wird

Somit stellt die Google Bilder-Suche eine einfache Möglichkeit dar, Nutzer auf die eigenen Inhalte aufmerksam zu machen, die ansonsten eher nicht zur Webseite des Marketeers gefunden hätten.

Beispiel 2: Foto-Branding

Kennen Sie das auch? Sie suchen in der Bilder-Suche nach Produktfotos. Die Suche liefert endlos viele Fotos. An eines der Fotos erinnern Sie sich. Warum? Das Foto zeigte das Logo eines Unternehmens, das dieses Produkt vermutlich herstellt oder vertreibt. Das Motiv werden Sie vielleicht wieder vergessen – das Logo auf dem Foto bleibt in der Erinnerung haften.

Was war geschehen? Das Unternehmen hatte schlicht das Bild mit seinem Logo versehen. In der Google Bilder-Suche tauchte das Bild wesentlich auffälliger auf als alle anderen verwandten Produktbilder. Wer viele Bilder auf seiner Webseite einsetzt, sollte eine Reihe davon auf jeden Fall mit seinem Logo versehen. Wer nur wenige Bilder einsetzt… sollte mehr Bilder einsetzen!

Beispiel “INKA-Paletten”: Unser Titelfoto zeigt einen Stapel Europaletten. Das Foto ist mit dem Logo unseres Online-Magazins logistik-news24.de versehen. Wer nach “INKA-Paletten” sucht und dazu die Bilder-Suche benutzt, wird auf das Foto stoßen – und vermutlich anklicken und auf unserem Online-Magazin bei dem dazugehörigen Fachartikel über das Thema “Paletten” landen.

Hier die Google Bilder-Suche für “INKA-Paletten” öffnen und den Effekt erkennen.

"INKA-Paletten": das gebrandete Foto von Paletten, das in der Google Bilder-Suche auf den Fachartikel über den Mangel an Europaletten in Deutschland auf logistik-news24.de aufmerksam macht. Heute erklären wir, wie mit einfachen Mitteln über die Bilder-Suche mehr Aufmerksamkeit für die eigenen Inhalte erzeugt werden kann,

“INKA-Paletten”: das gebrandete Foto von Paletten, das in der Google Bilder-Suche auf den Fachartikel über den Mangel an Europaletten in Deutschland auf logistik-news24.de aufmerksam macht. Heute erklären wir, wie mit einfachen Mitteln über die Bilder-Suche mehr Aufmerksamkeit für die eigenen Inhalte erzeugt werden kann,

Beispiel 3: Die Botschaft im Bild

Wozu wollen Sie warten, bis der Nutzer das Bild anklickt, um zu Ihrer Webseite zu gelangen? Warum setzen Sie die Botschaft nicht direkt ins Bild? Wer das Bild in der Bilder-Suche sieht, nimmt sofort die Botschaft auf – ohne das Bild anklicken zu müssen.

Kann man Bilder für die Bilder-Suche “SEO-optimieren”?

Wenn wir uns nicht an dem völlig unmöglichen Wortkonstrukt “SEO-optimieren” stören, dann könnte uns die Frage darauf aufmerksam machen, dass es vielleicht kein Zufall ist, wenn das eine oder andere Bild weit vorne in der Bildersuche auftaucht. Wir von schwarzer.de wissen, wie Bilder, Fotos, Infografiken und andere Assets zu optimieren sind, damit sie weit vorne in der Google Bilder-Suche auftauchen – und Besucher zur Webseite führen.

Wie kann man Bilder für die Bilder-Suche optimieren?

Wenn Sie diese Frage interessiert, dann rufen Sie mich jetzt per 06131 / 30292-13 an.
Ich verhelfe Ihren Bildern mit unseren Spezialisten gerne zu einem prominenten Platz in der Bilder-Suche.

Hans-Jürgen Schwarzer


Bildnachweis: © shutterstock – Titelbild Henry Nowick

Leave A Reply